Faltenbehandlung

 

Faltenunterspritzung mit Hyaluronsäure

Hyaluronsäure
Die im Alter nachlassende Neubildung der körpereigenen Hyaluronsäure läßt sich nur durch Injektion von Hyaluronsäure von
außen zuführen. Hyaluronsäure ist natürlich und kommt in allen Lebewesen vor. Das verwendete Produkt besteht aus nicht animalischer
Hyaluronsäure, Wasser und kristallklaren Gelen. Es ist hervorragend verträglich und seit mehr als fünf Jahren wurde es bei
ca. 700 000 Behandlungen durch Ärzte angewandt.
Hyaluronsäure verleiht der Haut Volumen und verbessert die Feuchtigkeitsspeicherung.
Genau an den Stellen, wo sich Fältchen und Falten befinden, wird Hyaluronsäure in winzigen Mengen in die Haut injiziert. Es
handelt sich um eine einfache, ambulant durchführbare und kaum schmerzhafte Behandlung, die nur wenige Minuten beansprucht.
Das Gel verleiht natürliches Volumen unter der Falte, hebt und glättet sie.
Die Erstbehandlung dauert ca. 30 Minuten. Der Erhaltungseffekt hält bis zu 1 1/2 Jahre an.
Die Einspritzung wird von den meisten Patienten als nahezu schmerzfrei empfunden.
Das Ergebnis ist eine natürliche, frische und positive Ausstrahlung.


Anwendungebiete:
Empfehlenswert ist die Hyaluronsäureunterspritzung bei:
• Nasolabialfalten
• orale Kommissuren
• Wangenfältchen
• Oberlippenfältchen
• Konturieren oder Vergrößerung des Lippenvolumens, lässt Lippen voller und sinnlicher erscheinen
• Großflächige Auffrischung und Modellage des Gesichtes, des Halse, des Dekolletés und der Hände
• Betonung der Gesichtskonturen


1. Mimische Faltenunterspritzung mit Botulinumtoxin
Zornesfalte, Stirnfalte und „Krähenfüße“ im Augenbereich
Indikationen
· Zornesfalte (Glabella)
· Krähenfüße (periorbitale Linien)
· Stirnfalten


2. Verstärkte Schweißdrüsenfunktion in der Achselhöhle (axilläre Hyperhidrose)
Botulinumtoxin Typ A ist ein biologisch erzeugtes Protein des Bakteriums Clostridium botulinum.
Das Anwendungsspektrum reicht von der Augenheilkunde bis zur Neurologie. In der Faltentherapie hat sich Botulinumtoxin Typ A
als sicheres Präparat gegen Mimikfalten etabliert. Botulinumtoxin Typ A wird vom Arzt mit einer sehr feinen Injektionsnadel präzise
in jene Muskeln gespritzt, die durch häufiges Zusammenziehen Falten verursachen. Die Anwendung erfolgt ambulant, dauert nur
wenige Minuten und zeigt ihre Wirkung schon nach einigen Tagen.
In den USA und Europa wird diese medizinisch-ästhetische Therapie seit vielen Jahren praktiziert.
Zahlreiche fachliche Veröffentlichungen belegen zuverlässige und erfolgreiche Behandlungen.
Die behandelte Hautpartie im Gesicht zeigt bereits nach drei bis vierzehn Tagen eine reduzierte Faltenstruktur. Die Muskelentspannung
mittels Botulinumtoxin Typ A hält zwischen drei und sechs Monaten an. Durch die Verminderung der Aktivität einzelner
Gesichtsmuskeln gewöhnt man sich ausserdem die faltenbegünstigende Mimik ab.
Der Gesichtsausdruck wirkt natürlich belebt, frisch, strahlend und erholt.
Die Mimik bleibt erhalten


Faltenbehandlung und Volumengebung durch eine Gel-Matrix mit feinen Kalzium-Microsphären
Der Volumen- und Liftig-Filler wird direkt in die Haut injiziert und ein sofort sichtbarer Volumeneffekt erreicht.
Radiesse® regt zusätzlich die natürliche Kollagenproduktion von innnen an. So sorgt Radiesse® für gestraffte Gesichtskonturen,
lang anhaltendes Volumen und ein frisches Aussehen.


Farbstofflaser (NLite-V-Laser)
Für die großflächige Auffrischung von körpereigenem Kollagen und biologischer Verjüngung mit Erhaltungseffekt
Das Behandlungslicht wird fast ausschließlich von den kapillaren Blutgefäßen in der Dermis aufgenommen. Diese werden dadurch
jedoch nicht zerstört, sondern nur bis an ihre Belastungsgrenze erhitzt. Diesen Vorgang nimmt der Körper jedoch als scheinbare
Zerstörung war und reagiert darauf mit der Auslösung von Heilprozessen. Die Folge ist eine erhebliche Steigerung der
natürlichen Kollagenproduktion. Gleichzeitig werden entzündungshemmende Prozesse im Körper ausgelöst.
Microneedling mit Radiofrequenzenergie
Die fraktionierte Radiofrequenz-Therapie mit feinen Micro-Nadelelektroden. Hier wird die Hautstraffung und die Bildung neuer
Kollagene mittels Radiofrequenzstrom angeregt. Feine Micro-Nadelelektroden penetrieren die Haut und geben gezielt Radiofrequenz-
Energie in der tiefen Dermis ab. Auf Grund der Hitzeeinwirkung kommt es zum Zusammenziehen der Kollagenfasern mit
anschließender Neubildung von Kollagen. Ihre Haut wird gestrafft und verjüngt.